Der Pastoralraum im Wandel

Im Pastoralraum Kriens kommt es in der nächsten Zeit zu Veränderungen in der Organisationsstruktur. Neu werden alle drei Pfarreien von einer Leitungsperson geführt.
In der Katholischen Kirche Kriens haben Mitglieder die Möglichkeit aus verschiedensten Angeboten auszuwählen. Es gibt Angebote für Senioren, Angebote für Musikliebhaber, Angebote für Kinder und natürlich verschiedenste Gottesdienste. Leider ist es in den letzten Jahren zunehmend schwieriger geworden, Mitarbeitende für den pastoralen Dienst zu finden. Da die Anzahl der Priester, Pastoralassistenten/innen und Religionspädagogen/innen abnimmt, wird sich die Situation weiter verschärfen.


Seit November 2012 arbeiten die drei Krienser Pfarreien in einem Pastoralraum zusammen. In diesen Jahren wurden damit gute Erfahrungen gemacht. Die Angebote der einzelnen Pfarreien werden ausdrücklich allen Mitgliedern der Katholischen Kirche Kriens offeriert. Offensiv werden Einladungen ausgesprochen und auch von den Mitgliedern der Nachbarpfarreien angenommen. Ebenso pflegen Vereine und Gruppen einen regen Austausch und so manches Projekt wird gemeinsam auf die Beine gestellt. Diesen Prozess wollen die Gemeindeleitenden und der Kirchenrat auch in Zukunft fördern.


Künftig mit einer Leitungsperson
Der Kirchenrat und die Gemeindeleitenden stellten sich dem Personalproblem und überlegten, wie diesem begegnet werden kann. Gleichzeitig sollen das Gemeinschafts- und Glaubensleben der Mitglieder und Vereine gefördert werden. Da die politische Gemeinde ganz Kriens umfasst, lag die Überlegung nahe, diese Grösse auch für den Pastoralraum zu übernehmen. Gemeinsam haben die Gemeindeleitenden und der Kirchenrat im November 2016 diskutiert, den Pastoralraum künftig als sogenannten Pastoralraum des Typs B zu führen. Der Typ B wird vom Bistum als Pastoralraum mit einer Leitungsperson für alle drei Pfarreien definiert. Wichtig ist dem Kirchenrat, dass damit keine Kündigungen verbunden sind.


Gemeinschaft bleibt wichtig     
Mit dem Weggang von Ruedy Sigrist und Karl Abbt beschleunigt sich der Prozess des Wechsels. Der kommenden Leitungsperson möchte man einen klaren Start als Pastoralraumleiter/in oder Pastoralraumpfarrer ermöglichen. Damit findet der Wechsel zum Pastoralraum Typ B mit dem Stellenantritt der neuen Leitungsperson statt. Die vollständige Umsetzung braucht mehr Zeit und wird Schritt für Schritt gegangen. Besonders wichtig ist dem Projektleitungsteam und dem Kirchenrat, dass weiterhin gute Bedingungen für das vielfältige Vereinsleben zur Verfügung gestellt werden. Selbstverständlich gehört dazu auch, dass Mitglieder, Gruppen und Vereine eine Ansprechperson für Ihre Anliegen haben.

 

Anfang Jahr ist eine Infoveranstaltung für die Mitglieder der Katholischen Kirche Kriens geplant, bei der wir Sie herzlich willkommen heissen.
Besten Dank für Ihr Wohlwollen und das Mittragen.