Mehr als ein fantastisches Fest

Am Donnerstag ist Christi Himmelfahrt. 40 Tage nach Ostern wird Jesus, laut Bibel, in den Himmel emporgehoben. Ein Fest, das etliche Menschen in die fantastische Ecke schieben. Um einen Zugang zu diesem Fest zu finden, hilft es, die Bedeutung des Himmels genauer anzuschauen. Christiane Tietz, Professorin für Systematische Theologie sagt dazu: «Der Himmel ist vielmehr der Ort, an dem Gott ganz gegenwärtig ist. Weil dieser Himmel aber kein konkreter Ort ist, kann Gott immer und überall auf Erden gegenwärtig sein.» Als Bild betrachtet, kann dann auch das Fest aus der fantastischen Ecke entlassen und zu einem tröstlichen Zeichen werden. «Dass sich im Tod das Leben nicht auflöst und endet, sondern unser Wesen sich hinaufhebt zu seiner ewigen Heimat im Himmel.» so Eugen Drewermann.

Die Katholische Kirche Kriens lädt Sie zum Gottesdienst an Christi Himmelfahrt ein.
Donnerstag, 10. Mai
09.30 Uhr: Besammlung für die Prozession,Talstation Pilatusbahnen, Kriens
10.00 Uhr: Überpfarreiliche Eucharistiefeier beim Schloss Schauensee mit Ruedy Sigrist und Karl Abbt

Mitwirkung: Feldmusik Kriens
Kollekte: Verein kirchliche Gassenarbeit
Anschliessend Apéro


Bei zweifelhafter Witterung findet der Gottesdienst für alle drei Pfarreien um 10.00 Uhr in der Kirche
St. Gallus statt.
Auskunft über die Durchführung erhalten Sie via Regio-Info-Telefon 1600, Rubrik Schulen/Kirchen/Behörden ab Mittwoch, 9. Mai, 16.00 Uhr.