Frauen und die Care-Arbeit

Zum Weltfrauentag startet der Schweizerische Katholische Frauenbund (SKF) die Aktion «#Ich bin ein Care Juwel! Du auch?». Mit dieser Aktion setzen sie sich für eine bessere Wahrnehmung und Anerkennung der Care-Arbeit ein. Denn wer heute unbezahlte Care-Arbeit leisten, nimmt eine Reihe von negativen Auswirkungen in Kauf. Die Journalistin Sibylle Stillhart bringt es auf den Punkt, wenn sie sagt: «Ein Mitarbeiter der Waffenindustrie erhält heute mehr Wertschätzung, als eine Frau, die ein Kind auf die Welt bringt. Das darf nicht sein!» Für Veränderungen braucht es ein gesellschaftliches Umdenken. Das betrifft sowohl die Bewertung von Care-Arbeit als auch die sozialpolitischen Rahmenbedingungen und Arbeitszeitmodelle. Lassen wir uns vom SKF auffordern und setzen uns für den nötigen Respekt gegenüber dieser From der Arbeit ein.

 

Mehr zur Aktion des SKF finden Sie hier.