«Feu sacré» eine Einladung innezuhalten

Manchmal tut es gut innezuhalten, zu reflektieren was gerade alles so läuft und Kraft zu schöpfen, für das was ansteht.  
Mit der Feier «Feu sacré», welche wir im Rahmen unserer Berufseinführung als Teil der Abschlussarbeit gestalten, möchten wir diesem Bedürfnis Raum bieten.
 
Musik, kurze Textimpulse, Stille und Kerzenlicht bieten eine Gelegenheit, Anliegen, Sorgen und Freuden Platz einzuräumen. Das innere Feuer kann genährt werden. um kraftvoll in den Alltag zurückzukehren.  
Der anschliessende Apéro am Feuer oder im warmen Foyer bieten Gelegenheit für Gespräche.
Wir freuen uns auch auf Rückmeldungen und Anregungen, was für euch wichtig ist, um ab und zu innehalten zu könne.

 

Sonntag, 10. November, 17.00 Uhr, Begegnungszentrum St. Franziskus, Hackenrainstrasse 2, Kriens
Die Feier wird musikalisch von Jonas Zemp mit Cello und/oder Klavier umrahmt.
Wir, Petra, Vanessa, und ich Anna freuen uns euch an der Feier begrüssen zu dürfen.

Bis dahin wünschen wir euch eine gute Woche

 

(Foto: CC-BY-SA-NC; Morton Wulff; flickr.com)