Kirchensteuer-sei-dank.ch

Einnahmen und Ausgaben der katholischen Kirchgemeinde Kriens im Jahr 2019

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, was mit den Geldern aus der Kirchensteuer geschieht?

 

Bis ich das Amt als Kirchenrätin bei der Kirchgemeinde Kriens angetreten, hatte ich keine Ahnung, wohin diese Gelder fliessen. Umso erstaunter und erfreut war ich, als ich sah, wie viel Geld in der Gemeinde bleibt und in sehr gute Projekte fliessen bzw. für gute Zwecke eingesetzt werden.

 

«Das Geld fliesst nicht nach Rom. 93 Prozent des Geldes bleibt in den Gemeinden», erklärt Sandra Huber, Synodalrätin der katholischen Landeskirche Luzern.

Was macht die Kirchgemeinde Kriens mit dem Geld? Das Geld bleibt in der Region und fördert das Gemeinwohl in verschiedenen Bereichen wie zum Beispiel Seelsorge, Soziales und Bildung. Die Beiträge fördern das gemeinschaftliche Leben in allen Pfarreien und unterstützt lokale Organisationen und Vereine.

 

Was heisst das konkret?
Ein grosser Teil dieser Gelder wird für soziale Aufgaben verwendet. Zum Beispiel für die Sozialarbeit in den Pfarreien, für das Haus für Mutter und Kind, die Caritas Luzern, der SAH Zentralschweiz oder der Stiftung Brändi, der Stiftung Hergiswald, die Betagte- und Spitalseelsorge, die Jugendarbeit und viele andere mehr.

 

Ein weiterer Schwerpunkt unseres kirchlichen Engagements ist die Bildung. Hier engagieren wir uns für den Religionsunterricht, Ausbildung von Katecheten*innen und bieten einen Ausbildungsplatz für die Seelsorger*innen.

 

Selbstverständlich werden auch Kirchengelder für Gottesdienste und Organisationen, die karikativ, seelsorgerisch oder gesellschaftlich Objekte unterstützen, eingesetzt – auch ohne kirchlichen Hintergrund. Mitarbeitende und freiwillige Helfer*innen sowie deren erbrachten Leistungen sind ein wichtiger Bestandteil der Kirche Kriens, ohne die vieles nicht mögliche wäre. Sie bedingen aber auch gute Führung und Betreuung, eine effiziente Verwaltung, eine geeignete Infrastruktur (Liegenschaften, Technik, Büroräumlichkeiten usw.) und eine gute Öffentlichkeitsarbeit. Auch in diesen Bereich fliesst ein grosser Teil des Geldes.

 

Damit Sie sehen, wohin Ihre Kirchensteuern fliessen, lanciert die katholische Kirche Luzern eine neue Webseite «Kirchensteuer-sei-dank.ch». Die Seite hat ein modernes Gewand und zeigt sich in spannender Illustration, welche Projekt und Institutionen im Kanton Luzern durch die Steuern finanziert werden. Schauen Sie doch rein!

 

Andrea Wigger
Mitglied des Kirchenrates