Heisse Luft

Ich empfehle für heute, ein wenig mehr heisse Luft zu produzieren, als du dich im Allgemeinen gewöhnt bis. Denn heisse Luft hilft! Ich meine nicht die drückende Schwüle die uns in der vergangenen Woche zu schaffen gemacht hat, sondern das strategische Verwenden von guten Halbwahrheiten. Noch immer wissen wir auffällig wenig, wie sich die Zukunft unserer Gesellschaft und Wirtschaft in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln wird. Aber da ich mich besser fühle, wenn mein Glas halb voll statt halb leer ist, gilt es die allermöglichst besten Annahmen zumachen – und da hilft ein wenig heisse Luft. „E chli plagiere“, viel sagen und trotzdem im Ungewissen lassen, alle möglich positiven Veränderungen in Worte fassen und dem Schönen, Guten und Sicheren viel Raum geben: ist es nicht wunderbar, wie die Menschen immer mehr neue Formen finden, um das Leben zu geniessen? Freundliche Menschen helfen und finden einander. Mutige Ideen bekommen Unterstützung. Unkonventionelle Sachen werden Trumpf. Fantastische Vorschläge werden umgesetzt. Und diese unvergesslich grosse Fülle von wunderbaren Momenten die uns die Schöpfung schenkt! Mutter Erde freut sich über unser Umdenken in Bezug auf die Ausbeutung und Hochzüchtung ihrer Zellen. Prallvolle Zwetschgenbäume, spektakuläre Sonnenuntergänge, glasklare Spiegelungen im Bergsee. Die Natur macht es uns vor: Gefahren wird es immer geben – und, vielleicht gerade deswegen, ist das Leben so schön!

Und hast du das auch schon gehört: der SC Kriens hat sämtliche Anwohner des Fussballstadions dafür gewinnen können, den Zuschauern in der neuen Saison, ihre Balkone und Wohnungsfenster zur Verfügung zu stellen – damit die schönen Tore in sicherem Abstand live bejubelt werden können. Und! Das ist stark, wirklich echt gelebt Solidarität: die selbstverständlich trotzdem anfallenden Eintrittsgelder gehen zu Gunsten des Vereins!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!